Saurer Oldtimer-Postauto L 4 C 50

29-Plätzer Oldtimer

macht Ihren speziellen Anlass perfekt

  • 28 Sitzplätze + 1 Reiseleitersitz vorne

  • Jahrgang 1949

  • Schiebedach – ganze Fahrzeuglänge

  • Nostalgie pur!!


Geschichtliche Daten zum Saurer Oldtimer

Die landläufig genannten „Schnauzen-Postautos“ werden in der Fachsprache als Normallenker bezeichnet. Unter der markanten Schnauze versteckt sich der Motor, der dem Fahrgastraum vorgebaut ist. Bereits anfangs des 20. Jahrhundert tauchten die ersten Schnauzen-Busse auf, welche sich bis in die 50er Jahre behaupten konnten. Unser Saurer Oldtimer-Postauto wurde in Sissach in der Karrosseriewerkstatt Frech-Hoch zum Zweck eines Alpen-Reisepostauto gebaut. Seine Einrichtung ist für damals bereits luxuriös mit Teppichboden, Stoffsitze sowie mit Stoff verkleideten Seitenwände ausgestattet. Das Armaturenbrett ist mit schwarzem Leder überzogen, was ebenfalls zu einem edlen „Tuch“ beiträgt. Der Oldtimer wurde im Wallis als Reisewagen eingesetzt. Viele schöne Alpenfahrten wurden damit ausgeführt. Sporadisch wurde er auch als Linienpostauto eingesetzt. Es bestand eine Vorrichtung vorne am Postauto welche es erlaubte im Winter einen Schneepflug vorzuhängen. Auf verschiedenen Wegen fand der Saurer dann im September 2006 den Weg nach Flaach zu Richard Moser.


Technische Daten

Marke / Typ: SAURER L4C CT1D Gesellschaftswagen mit Faltdach

Motor: Saurer 6 Zylinder-Reihenmotor

Getriebe: Saurer 4-Gang-Schaltgetriebe mit je einem Schnellgang dazu Unsynchronisiert mit 1 Rückwärtsgang.

Aufbau: Karosserie Frech-Hoch Sissach

Gewicht: Leergewicht  6910 kg; Nutzlast 2890 kg; Gesamtgewicht 9800 kg

Radstand: 5.40 m

Masse:  Länge 9.60 m / Breite 2.25 m / Höhe 2.95 m

Sitzplätze: 30 Fahrgäste + 1 Fahrer

1. Inverkehrsetzung: 14. September 1949 BS


Stationen der Reise unseres Oldtimers

  • bis 1980 Rhomberg Reisen, Baselland

  • ab 1981 bis 2006 Rapold Reisen, Neuhausen

  • ab 2006 moser reisen ag, Richard Moser, Flaach