Newsletter
Ja, ich möchte
den Newsletter
erhalten.

Ihr Name
Email *

Nostalgiereise in die Bündner Bergwelt

10. – 11. August 2019


Nostalgiereise in die Bündner Bergwelt Nostalgiereise in die Bündner Bergwelt Nostalgiereise in die Bündner Bergwelt

Bereits Tradition ist unsere Reise im Oldtimer-Postauto. Dieses Jahr freuen wir uns auf eine Zeitreise in die Bündner Bergwelt. Abseits der grossen Strassen auf gemütlicher Fahrt erleben wir herrliche Ausblicke und Eindrücke. Lassen Sie sich in die Zeit der alten Postautos zurückversetzen. Richard Moser freut sich darauf, diese gemütliche Fahrt zusammen mit Ihnen zu erleben. Er hat für Sie ein gemütliches und besonderes Programm zusammengestellt.

 

Saurer Oldtimerpostauto mit Jahrgang 1949
Unser Schmuckstück in unserer Fahrzeugflotte ist das Saurer Oldtimer-Schnauzenpostauto. Dieses Postauto verfügt über ein Schiebedach, das bei schönem Wetter über die ganze Fahrzeuglänge bis nach hinten geöffnet werden kann. Unterwegs mit unserem Oldtimer kann man die Landschaft so richtig geniessen. 

Reiseprogramm
1. Tag I Samstag, 10. August 2019 - Toggenburg und Prättigau
Von dem von Ihnen gewählten Einsteigeort fahren wir gemütlich durch den Thurgau und das obere Toggenburg vorbei an Wildhaus ins Rheintal. Über die Luzisteig erreichen wir die Bündnerherrschaft. Von Schiers aus machen wir einen kleinen Abstecher zur imposanten Salginatobelbrücke die nach Schuders führt. Diese Brücke ist das einzige Weltmonument in der Schweiz und ist technisch gesehen eine der wichtigsten Stahlbetonbogenbrücken der Welt. 90 Meter über dem Wasser thront diese 132.30 Meter lange Brücke und strotzt Wind und Wetter. Sie hat eine Steigung von 3% und wurde zwischen den Jahren 1929 bis 1930 aus Stahlbeton gebaut. Zurück in Schiers geniessen wir unsere Mittagspause. Anschliessend fahren wir weiter nach St. Antönien, eine kleine typische Walsersiedlung. Die vielen alten Häuser und die 500-jährige Kirche verbreiten eine heimelige Atmosphäre.  Nach einem Trinkhalt tuckern wir weiter Bergaufwärts vorbei an Klosters bis nach Davos-Wolfgang zu unserem Hotel. Hier beziehen wir unsere Zimmer für eine Nacht. Nachdem Sie sich eingerichtet haben fahren wir gegen Abend durch Davos bis hinein in das Sertigtal. Im Walserhuus geniessen wir im Arvenstübli in gemütlicher Atmosphäre unser Nachtessen. Einzigartig und urgemütlich ist die Raumgestaltung mit dem 100-jährigen Arvenholz und dem Steinboden aus dem Val Malenco. Mit guter Stimmung und vollen Bäuchen kehren wir zurück in unser Hotel in Davos-Wolfgang.

 

2. Tag I Sonntag, 11. August 2019 - Historische Zugfahrt und Bündner Herrschaft
Nach dem Frühstück fahren wir nach Davos Platz zum Bahnhof. Hier steigen wir in die historische Zugkomposition der RhB ein und geniessen eine ca. 40 minütige Fahrt durch das Landwassertal bis nach Filisur. Eindrucksvoll schnaubt die Kult-Lokomotive Krokodil, mit seinen grünen historischen Personenwagen aus den 1920er Jahren durch die wildromantische Zügenschlucht und über das berühmte Wiesenviadukt. In Filisur wartet unser Oldtimerpostauto für die Weiterfahrt vorbei an der Lenzerheide. Talabwärts fahren wir nun vorbei an der Kantonshauptstadt Chur in die Bündner Herrschaft nach Fläsch. Hier wartet der Winzer auf uns und erzählt bei einem Rundgang durch die Reben wissenswertes über die Früchte und die daraus entstehenden feinen Tropfen. In wunderschöner Umgebung serviert uns die Winzerfamilie auf ihrem Hof St. Luzi Kostproben ihres Weines und dazu ein währschaftes Zvieri. Nun heisst es Abschied nehmen vom Bündnerland. Über den Kerenzerberg und durch die Linthebene fahren wir zurück an den von Ihnen gewünschten Aussteigeort. Eine schöne und urgemütliche Reise geht langsam ihrem Ende zu.